Donnerstag, 18. April 2013, 19 Uhr, CCW: AI WEIWEI - NEVER SORRY

ACHTUNG: Beginn bereits um 19 Uhr!

AI WEIWEI: NEVER SORRY

 

Dokumentation, USA 2012, 91 Minuten

Regie & Drehbuch: Alison Klayman

 

»So Sorry«, das ist die Ausrede der Mächtigen überall auf der Welt, sagt Ai Weiwei und setzt der Gleichgültigkeit seine Phantasie entgegen. Das Portrait zeigt einen der wichtigsten Persönlichkeiten des beginnenden 21. Jahrhunderts. Einen Künstler, der glaubt, dass Kunst und menschliche Freiheit untrennbar miteinander verbunden sind. Im Anschluss laden wir zum Gespräch mit (unsere Gäste werden noch bekannt gegeben).

 

 


Donnerstag, 18. April 2013, 16 Uhr, CCW: WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT

WILLI UND DIE WUNDER DIESER WELT

 

Kinderfilm/Dokumentation, D 2008, 78 Minuten, Regie: Arne Sinnwell

 

Willi, der neugierige Reporter, ist vom Fernweh gepackt. Rund um den Globus reist er in den australischen Dschungel, die kanadische Arktis, die Megacity Tokio und die Sahara. Immer auf der Suche nach den großen und kleinen Wundern dieser Welt. Und, um seiner ältesten Freundin einen Herzenswunsch zu erfüllen, denn: versprochen ist versprochen.

 

Altersfreigabe: uneingeschränkt

 

 


Freitag, 15. März 2013, 20 Uhr, CCW: DER GROSSE HAMMETT

Der Theatermann Wolfgang Dobrowsky outet sich als profunder Krimikenner und präsentiert die fünf Romane seines erklärten Lieblingsautoren Samuel Dashiell Hammett (1894-1961). Das verspricht einen spannenden Abend und die Bekanntschaft mit einem visionären Literaturgenie: Bereits in der Zeit des Stummfilms hat Hammett mit jedem seiner Krimis Drehbücher für den Tonfilm vorweggenommen. „Film ab!“