Dienstag, 26. Februar, CCW, Schulvorstellung: TILL ERZÄHLT

Till erzählt (4)TILL ERZÄHLT

 

Eine musikalische Reise mit Till Eulenspiegel und mit Tönen von Richard Strauss

 

Es war einmal ein Schelm, und der hieß Till. Till Eulenspiegel erzählt für uns aus seinem Leben. Das ist bunt und abwechslungsreich wie die Musik, die dazu erklingt. Till erzählt nicht nur mit Worten, Händen und Füßen – auch mit seiner Geige. Tills Papa spielt übrigens den Kontrabass, der auch gleich als Pferd verwendet werden kann. Und dann gibt´s da noch andere Leute in Tills Leben – eine Klarinette, ein Horn, ein Fagott …

 

Ensemble Eu-lens-pi-egel:

Florian Hasenburger, Violine, Idee & Konzept

Sebastian Rastl, Kontrabass

Gregor Narnhofer, Klarinette

Klaus Leherbauer, Horn

Matthias Kronsteiner, Fagott

 

 

 


Freitag, 12. Mai, 16h, CCW: ROTBÄLLCHEN (Kindertheater ab 2 Jahren)

Rotbällchen 8ROTBÄLLCHEN (ab 2 Jahren, 35 Minuten). Ein Stück über Klein und Groß, über die ersten Schritte, die ersten Begegnungen mit kleinen und großen Freunden und die ersten Überraschungen. Ein Stück über Werden, Vergehen, Wandel und Neubeginn. Die Geschichte über das kleine Rotbällchen lebt vom ständigen Wandel. Sie entführt uns in eine phantasievolle Welt, in der eins ins andere übergeht, seine Gestalt verändert und uns darüber staunen lässt. Ein kleiner roter Ball bekommt ein Gesicht und blickt uns freundlich an – Rotbällchen. Eine Hand wird zu Rotbällchens kleinem Körper, mit dessen Beinchen es schwarz-weißen Zehen Töne entlockt. Ein riesiger roter Ballon mit dem es eben noch durch den Raum schwebte, verliert seine Luft und zieht als Fisch an uns vorüber. Er hinterlässt uns kleine rote Bällchen ...

 

Spiel: Eva Kaufmann

 

Künstlerische Mitarbeit: Friederike Krahl

 

Eintritt: € 8.-

 

 


Mittwoch, 15. März, 16h, CCW: DER STANDHAFTE ZINNSOLDAT (Puppentheater)

Der standhafte Zinnsoldat (5)DER STANDHAFTE ZINNSOLDAT

 

Puppentheater der berühmten Argentinischen COMPANIA OMAR ALVARES TITERES

 

Ab 4 Jahren, in deutscher Sprache

 

Sprecher: Heini Brossmann vom Theater Trittbrettl

 

Der standhafte Zinnsoldat ist keine herkömmliche Geschichte. Es ist eine Parabel über das Leben in der infantilen und offenen Welt der Spielzeuge. Deshalb hat der Protagonist – ein kleiner Soldat mit einem einzigen Bein – nicht nur das Temperament, das ein Soldat haben muss, er hat auch ein zartes und romantisches Herz, das ihm den Mut verleiht, sich seinem Schicksal zu stellen. Als guter Soldat beschwert er sich nie über sein Unglück und er trotzt den Gefahren mit der Stärke eines Ritters. Die platonische Liebe zu der zerbrechlichen und zarten Tänzerin, unterstützt seinen Wunsch, zu seiner Liebe zurückzukehren.

 

Diese Version für das Puppentheater integriert das wunderbare und einzigartige Universum der Textvorlage, um den Zuschauer in die einmalige Welt, die der Autor Hans Christian Andersen schuf, einzuführen. Die Techniken der Manipulation der Puppen sind vielfältig und ändern sich wegen der dramatischen Notwendigkeit in jeder Szene. Die Dekoration, die Puppen und die Kleidung der Charaktere nehmen uns mit an den Anfang des 19. Jahrhunderts – in jene Zeit, in der auch der Autor lebte. Und durch die Magie der Puppen ist es, als ob wir Hans Christian Andersen selbst beim Erzählen dieser außergewöhnlichen Geschichte zusehen und zuhören würden.

 

Eintritt: € 8.-

 

 

 


Mittwoch, 13. Mai, 16h, CCW: DAS KROKO DICKE DIL

Das Kroko Dicke Dil (2) HPTHEATER TRITTBRETTL

DAS KROKO DICKE DIL

Für kleine – und große – Kinder ab 4 Jahren

 

Das Theater steht bereit, der Musiker hat seine Instrumente gestimmt. Aber halt: Da will jemand nicht auftreten! Wo bleibt das Krokodil? Und was macht ein Kasperl alleine – da kann er ja mit niemandem spielen! Wir bitten unser Publikum also hinter die Bühne: Da liegt unser krankes Krokodil in seinem Liegestuhl und es braucht dringend einen Arzt, weil es ihm so schlecht geht. Ist ja auch kein Wunder, wo es doch immer nur eine drauf bekommt. Und deshalb kann das Spiel so nicht weitergehen.

 

Ein Spiel mit Handpuppen und Marionetten in und rund um eine alte „Pawlatschenbühne“, das die Grenzen und Tradi­tionen des üblichen Kasperltheaters in Frage stellt und
erweitert.

 

Heini Brossmann – Puppenspiel

Peter Marnul – Musik

 

www.trittbrettl.at

 

 


Kindertheater | DON QUIJOTE | Freitag, 20. April 2012 | 16 Uhr | CCW

Theater Trittbrettl: DON QUIJOTE

 

In einer Bearbeitung für Kinder vom Theater Trittbrettl (ab 5 Jahren)

Puppen und Schauspiel in offener Spielweise, mit Livemusik begleitet

 

 

Natürlich begleiten wir den berühmten Ritter von der traurigen Gestalt zu den legendären Stationen seines Kampfes: Der mutigen Eroberung des einzigartigen goldenen Helmes (der eigentlich eine Barbierschüssel ist …), zum wagemutigen Duell mit dem gesättigten Löwen, dem unerschrockenen Gefecht mit den Riesen – die mit ihren Armen fuchteln – und dann plötzlich in Windmühlen verwandelt werden, und zudem ergibt sich jede Menge Komik aus dem Zusammenspiel von Don Quijote und Sancho Pansa. Doch ist er tatsächlich nur eine lächerliche Figur? Ein Narr, über den wir uns lustig machen? Nein, „er ist Träger eines Ideals im positiven Sinne, und wenn der Versuch, es zu verwirklichen, ihm Hohn und Spott einträgt, dann liegt es nicht an diesem Ideal, sondern an der Welt und ihrer Niedertracht.“ Hugo Lautenberger

 

Regie: Ioan Toma

Puppenbau: Peter Cigan

Bühne: Jakob Brossmann, Heini Brossmann

Text: Ioan Toma, Heini Brossmann

Spieler: Heini Brossmann, Peter Marnul

Musik: Peter Marnul

 

www.trittbrettl.at

 

 

Eintritt: € 8.- (für ccw.mitglieder ganze 2 € weniger!!!)


GULLIVER AUF LILIPUT | Dienstag, 12. April 2011 | 16 Uhr | CCW

Kindertheater ab 6 Jahren

Gullivers Reise nach Liliput, der erste Teil von Jonathan Swifts Abenteuerroman, ist eine optimale Einführung in diesen unsterblichen Stoff der Weltliteratur. Die 35-minütige Version – von Ferdinand Pregartner in altersgerechte Sprache übertragen und mit spannenden Dialogpassagen versehen – verwandelt den Klassiker in ein verspieltes Stückchen Theater, das Lust aufs Lesen macht . Um den Wahrheitsgehalt, der Geschichte zu belegen packt er drei Gegenstände ein, welche er auf der Weiterreise Zweiflern zeigen will. Angesichts dieser realen Miniaturen kommen so manche Kinder ins Grübeln, ob es Liliput tatsächlich geben könnte!

Ein Phantasieabenteuer mit faszinierenden Perspektivenwechsel und Machtumkehr, das Kinder und Begleitpersonen gleichermaßen begeistert. Im Anschluss an die Aufführung bittet Ferdinand Pregartner die kleinen Theaterfans zu einem „Künstlergespräch“.

Eingerichtet und präsentiert von Ferdinand Pregartner

www.theaterpantarhei.com

EINTRITT: € 5.-

für ccw.mitglieder ganze 2 € weniger!!!